pano1

Neue Infotafel

Ein Blick auf Mellen von der Aussichtsplattform lohnt sich immer. Davon sind die Mellener überzeugt, die sich auch von Regen nicht abschrecken lassen, dort einen Ortstermin durchzuführen.

„Aus verschiedensten Gründen in dieser Corona-Pandemie mussten wir diesen Termin, an dem wir unsere neuen Schautafeln offiziell vorstellen, immer wieder verschieben“, sagte Ortsvorsteher Daniel Schulze Tertilt. Am Donnerstagnachmittag klappte es endlich.

Die Schautafeln informieren Besucher über das Dorf, aber auch über die Auswirkungen, die der Orkan Kyrill im Jahr 2007 und die Borkenkäfer ab 2018 auf den Bestand der heimischen Wälder hatten und haben. Schulze Tertilt wies auf das Gesamtkonzept hin, das im vergangenen Jahr von der pensionierten Lehrerin Siggi Drees zunächst in Textform gebracht und dann von Erik Kleine, Zerspanungstechniker, und Schreiner Berthold Kleine als Panoramatafel mit Breiten- und Längengrad sowie Meereshöhe wetterfest lackiert und zusammengestellt wurde.
Vergleichsfotos von 2018 und 2021

„Die Fotos wurden uns aus dem Dorf zur Verfügung gestellt“, wies Schulze Tertilt auf weitere Unterstützung hin. 1,40 Meter lang ist diese Tafel, 50 Zentimeter breit. „Sie ist eine Ergänzung der beiden Mellener Wanderwege, die ab dem Dorfpark beginnen“, fügte Siggi Drees hinzu. Dort werde ebenfalls auf die Auswirkungen des Klimawandels hingewiesen, einen Ausblick darauf gibt es nun mit detaillierten Informationen auf der Aussichtsplattform. „Wir haben Vergleichsfotos von 2018 und 2021 aus derselben Perspektive eingefügt“, erläuterte Drees. Auf diese Weise sollen Besucher sensibilisiert werden, welches Ausmaß die Entwicklungen der vergangenen Jahre mit sich gebracht haben.
Ortsvorsteher Schulze Tertilt ist stolz darauf, was „sein“ Dorf in Eigenregie geschafft hat. Die Gesamtkosten in Höhe von 250 Euro wurden aus der Mellener Dorfkasse gezahlt.

Die Aussichtsplattform in Mellen wurde 2016 errichtet. Sie liegt in der Nähe des Burgbergwegs. Sie ist über die Wanderwege A1, A4, und den Weg „Rund um die Luisenhütte“ zur erreichen.

Back to top